Die bundesdeutsche Schreibdidaktik geht unter die Gründer_innen

Der entscheidende Anstoß kam auf der Bochumer Open-Space-Tagung im März: Die Tagungsteilnehmerinnen beauftragten einen Ausschuss, die Gründung eines Berufsverbandes vorzubereiten. Für diesen Ausschuss berichte ich nun hier:
Wir vertreten die Schreibzentren Bochum, Göttingen, Hildesheim, Paderborn und den AK Schreibdidaktik Berlin-Brandenburg. Die haupt- und freiberufliche Perspektive der deutschen Schreibdaktik finden hier zusammen. Otto Kruse unterstützt uns mit wertvollen Hinweisen aus seinen internationalen Verbandserfahrungen.

Warum wollen wir das?

Seit „Bologna“ ändert sich die Sicht auf das wissenschaftliche Schreiben an deutschen Hochschulen – und auch an den Oberschulen: Das wissenschaftliche Schreiben ist Teil der Lehr- und Studienpläne geworden; neue Textsorten entstehen; das Schreiben im Übergang zwischen Schule und Hochschule sowie zwischen Hochschule und Beruf gewinnt unter dem Schlagwort der „Berufsorientierung“ an Bedeutung. An immer mehr Hochschulen entstehen Schreibzentren, die die schreibintensive Lehre und Schreibberatung ebenso fördern wie die Erforschung des Schreibens. Dementsprechend nimmt die Zahl der Personen zu, die in diesem Bereich arbeitet, forscht, lehrt, ausbildet und berät.

Inzwischen sind die deutsche Schreibdidaktik und Schreibforschung sehr gut aufgestellt. Das soll im Berufsverband sichtbar werden.

Was wollen wir?

De jure geht es um die Gründung eines Vereins.
De facto soll die zu gründende Vereinigung

  • 1. das Wissen der deutschen Schreibdidaktik und –forschung über wissenschaftliches und domänenspezifisches Schreibens mehren,
    dieses Wissen international und interdisziplinär verbreiten und vernetzen und
    die Anliegen der Schreibdidaktik in der Öffentlichkeit vertreten.
  • 2. die Personen zusammenführen, die in Hochschulen, Schulen oder in freier Praxis insbesondere im Bereich des wissenschaftlichen Schreibens arbeiten (in Lehre, Schreibberatung und/oder Schreibforschung),
    die schreibdidaktische Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitglieder fördern und
    ihre beruflichen Interessen vertreten.

Inzwischen haben wir eine Satzung entworfen, in der die Details geregelt sind. Der Entwurf kann angefordert werden beim:  kompetenzzentrum.schreiben@uni-paderborn.de

Was brauchen wir?

Einen Namen! Wir nutzen die Suche gleich für das, was die künftige Vereinigung ausmachen soll: für Vernetzung und Werbung in eigener Sache und für unsere Interessenvertretung. Alle Schreibdidaktiker_innen und Schreibforscher_innen an deutschen Hochschulen oder in freier Praxis haben ab sofort die Möglichkeit, über den Namen abzustimmen. Zur Abstimmung geht’s hier…

Die Abstimmung wird am 30.06.2012 geschlossen.

Vielen Dank!


Über DaLi
Die Schreibkultur in der Geschichtswissenschaft fand ich als Doktorandin alles andere als ermutigend. Meinen Spaß am Schreiben habe ich dann dank meiner Ausbildung zur Schreibtrainerin für wissenschaftliches Schreiben wiederentdeckt, also außerhalb der Universität. Seitdem unterrichte ich wissenschaftliches Schreiben an Hochschulen, inzwischen fächerübergreifend. Aber immer wieder treffe ich Studierende, Promovierende und Lehrende der Geschichte, die über das Schreiben klagen. Ja, klar, die Geschichtswissenschaft braucht das Schreiben. Aber für mich ist auch klar: Das Schreiben in der Geschichtswissenchaft geschieht erstaunlich gedankenlos. Es wird Zeit, sich Gedanken zum Schreiben machen. Wie es ist. Wie es dazu kam. Wie es besser sein könnte.

One Response to Die bundesdeutsche Schreibdidaktik geht unter die Gründer_innen

  1. Pingback: Gut gegründet – Die Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung nimmt ihre Arbeit auf « Schreiben im Zentrum

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: